Virtual Galopp VG Forum

Das Forum zum Browserspiel Virtual Galopp
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nochmal Thema Nennsperre/Rennbeschränkung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    VG Forum Foren-Übersicht -> Ideen/Vorschläge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie hat sich dein Nennverhalten in den unteren Klassen in letzter Zeit verändert?
Ich nenne genau gleich wie immer. (maximal 2 Rennen pro Monat)
42%
 42%  [ 34 ]
Ich habe schon immer relativ oft genannt. (2-3 Rennen pro Monat)
22%
 22%  [ 18 ]
Ich nenne jetzt deutlich öfter als früher, aber noch nicht täglich.
17%
 17%  [ 14 ]
Ich nenne jetzt auch wenn möglich täglich.
6%
 6%  [ 5 ]
Ich habe schon länger täglich genannt
7%
 7%  [ 6 ]
Ich vermeide es, in den belasteten Klassen zu nennen / habe keine Pferde dort.
3%
 3%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 80

Autor Nachricht
Cinna
Moderator / VG News
Moderator / VG News


Dabei seit: 21.11.2005
Beiträge: 8361
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:19    Titel: Nochmal Thema Nennsperre/Rennbeschränkung Antworten mit Zitat

TSW hatte das Thema ja kürzlich mal angesprochen und irgendwie hat es mich nicht mehr so wirklich losgelassen.. Mir ist nämlich grad letztens ein Gedanke gekommen: Die Rennen, speziell in den tiefen Klassen werden voll und voller, trotz neuer kreierter Rennen reicht es hinten und vorne nicht. Wenn man sich den Pferdeandrang ansieht, könnte man denken, es gäbe plötzlich doppelt so viele Ställe hier, dem ist aber eigentlich gar nicht so..

Aber was sich verändert hat und stetig weiter verändert ist doch, dass mehr und mehr Ställe diese "Ich nenn mein Pferd täglich"-Taktik anwenden, weil sie mittlerweile die einzige Möglichkeit ist, punktemässig auch nur halbwegs mithalten zu können.

Aber wenn man sich das mal weiterüberlegt, dann merkt man, was das eigentlich für krasse Auswirkungen hat. Ich mein ein durchschnittliches Rennverhalten ist wohl etwa so, dass man sein Pferd alle 2 Tage nennt, viele sogar eher alle 2-3. Wenn man da dann die Ställe dagegen stellt, die jeden Tag laufen lassen, egal obs passt oder nicht und ob austrainiert oder nicht, dann sieht man sich mal den Faktor an.. *schluck* Und das ist ja nicht einmal, sondern im Normalfall dann gleich bei 30 Pferden so.

Ich weiss, dass ich mich damit vermutlich nicht eben beliebt mache, aber wenn man das mal zu Ende denkt, dann wundert man sich auch nicht mehr wirklich, wieso die Rennsituation schlimmer und schlimmer wird, obwohl July ständig zusätzliche Rennen erstellt.. Denn logischerweise werden es auch mehr und mehr Ställe, die diese Taktik befolgen..


Daher denk ich je länger ich drüber nachdenke, dass eine Beschränkung vermutlich das beste Mittel wäre.. Wobei ich halt nicht eine Sperre bei unaustrainierten Pferden machen würde, sondern generell eine Beschränkung auf sagen wir mal 30 Rennen pro Pferd und Jahr. (was ich eigentlich recht grosszügig gerechnet finde, das reicht, wechselweise für 2 resp. 3 Rennen pro Monat). Klar, man kanns umgehen, indem man sich ständig neue Pferde beschafft. Sicher, aber irgendwo kann man jede Regel umgehen, wenn man nur will.

Aber ich mein wenn man sich mal ganz ehrlich fragt, wieviele Ställe haben eigentlich durch diese ganze Geschichte angefangen öfter zu nennen als früher? Die Umfrage hab ich dazu mal erstellt, vielleicht gibt das ja auch etwas Auskunft. Wenn ihr eine Antwortmöglichkeit vermisst, dann bitte gleich sagen, am besten bevor zu viele abgestimmt haben.


und es würde mich natürlich auch interessieren, wie ihr die Auswirkungen einschätzt. Denkt ihr, das hat überhaupt einen Einfluss? Oder spinn ich mir da eher was zusammen? ^^
_________________




Zuletzt bearbeitet von Cinna am 18.07.2007 09:54, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricarda
VG News
VG News


Dabei seit: 18.12.2005
Beiträge: 2744
Gestüt: Gestüt Rosenstolz (WE)

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

hm ich denke im moment gibt es wieder generell mehr ställe als vor einiger zeit und ich denke auch das sich einige in ihrer Taktik geändert haben was das nennen betrifft.

Ich gehöre zu denen die schon immer recht oft genannt haben...meist 2 mal wenn es hinhaut auch 3 mal aber NIE unaustrainiert......

ich denke das verfehlt auch einfach den Sinn und zweck der angelegenheit. Das man 4-5 jährige mit über 100 Rennen im stall stehen hat mit ner SZ von 1:00,8x die in AGL III oder AGL II rumgurken Rolling Eyes nur um ja täglich mind. 20-25 Rennen zu haben^^

Ich wäre dafür einfach die Rennabzüge zu erhöhen und damit die Nennhäufigkeit auf natürliche Art und Weise zu regeln. Weil manchmal ist es ja echt so das bei nem rennen grad mal 2-4% Gesundheit verloren gehen und die hat man in 2 Trainingstagen locker wieder drauf.

Wären aber bei Form und Gesundheit abzüge von über 10-15% sähe das spiel schon anders aus. Genauso finde ich (und das OBWOHL) ich nutzer der Spezis bin...das er einfach zu viel bringt....10-12% Form/Gesundheit ist einfach zu hefitg. Auch da könnte man einfach entgegen wirken.

Ich denke das es ein Hausgemachtes Problem ist mit den Überfüllten Rennen das man leicht beseitigen kann ohne sogar den Server mehr zu belasten. Einfach die Abzüge erhöhen und den Spezi was absenken...schon sind wir bei 1-2 Rennen pro Monat maximal...was mehr als Ausreichend wäre.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
crax



Dabei seit: 12.06.2005
Beiträge: 1854
Gestüt: Kikis Ponyhof, Saustall

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bemerke davon eigentlich nichts, eher im Gegenteil.
Sehr viele (also bestimmt 50%) meiner Rennen in Agl II und III fallen aus, weil kaum einer es wagt, ein Rennen zu eröffnen oder als 2. dazuzumelden, sondern stattdessen lieber als 16. Pferd in der Reihe bei einem gleichwertigen Rennen nennt.
Ich könnte mich darüber jeden Tag wieder aufs Neue aufregen und über diese Endlosdiskussionen und das ständige Gejammer auch.

Also ich sehe jedenfalls nicht, dass wir zuwenig Rennen haben, solange täglich soviele mangels Startern ausfallen. Das betrifft vielleicht wenige Strecken, die wirklich überlaufen sind, ist aber keinesfalls die Regel.
Da sollten sich die Mitspieler eher mal nen Kopf machen, wo der Fehler bei einem selbst liegt.

Akuelles Beispiel einer beliebten Strecke für morgige Rennen (2200-2700m fest)



Ohne Worte Rolling Eyes


Zur Umfrage: Ich habe schon immer so oft wie möglich genannt, aber zu 95% sind meine Gäule dann auch austrainiert.
_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricarda
VG News
VG News


Dabei seit: 18.12.2005
Beiträge: 2744
Gestüt: Gestüt Rosenstolz (WE)

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

crax schlechtes beispiel...du vergleichst AGL II -20 mit AGL II -25 Very Happy

aber klar kann man gegen akute Blindheit...Dummheit? Naivität...ich weiß einfach grad keinen passenden Ausdurck...nix machen....Man kann nur den Usern vor augen führen was sache ist....und das die Rennen zu 80% überfüllt sind und diese rennen die leer bleiben doch eher die ausnahme sind. Ist tatsache. Klar gibt es einige Distanzen...grad im Mittelfeld wo sowas vorkommt...aber die Regel ist es nicht... Eher die von dir aufgeführten -20 und AGL III rennen die überfüllt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
crax



Dabei seit: 12.06.2005
Beiträge: 1854
Gestüt: Kikis Ponyhof, Saustall

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hö? Mach ich gar nicht? Guck doch mal richtig, hab extra Kreuze gemacht.

Und Ausnahmen sind es gewiss nicht, wenn ich mir täglich meine Systemmeldungen anschaue, was heute schon wieder ausgefallen ist.
_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricarda
VG News
VG News


Dabei seit: 18.12.2005
Beiträge: 2744
Gestüt: Gestüt Rosenstolz (WE)

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

ajo nehme alles zurück und behaupte das gegenteil Very Happy aber das rennen hätte ich jetzt ehrlich gesagt wohl auch übersehen wie man sieht^^

es ist auch so das die rennen wirklich ziemlich durcheinander gewürfelt sind und vielleicht auch deshalb manchmal schlichtweg übersehen werden?

ich weiß es ja nicht...nicht jeder schaut intensiv nach sondern nennt das was er grad sieht....vielleicht wäre es wie schon vor etlicher zeit mal vorgeschlagen gut die suchfunktion einfach besser zu gestalten^^

aber dennoch sind es eher ausnahmen und selber wenn dort welche genannt hätten...wären immer noch weitaus mehr als 10 starter pro rennen gewesen..was auch noch sauviel ist bei der momentanen rennsituation


hier sieht man mal das durcheinandern....-20...-25.....-20....-25 alles bunt durcheinander...auch das verwirrt oft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ariane
Moderator / VG News
Moderator / VG News


Dabei seit: 16.04.2007
Beiträge: 5279
Gestüt: Camorra/Pferde der Götter

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Also mal davon abgesehen, dass Nennen momentan Glückssache ist Wink

Ich finde schon, dass es immer mehr Trend wird, die Pferde so häufig wie möglich, eben auch mal untrainiert und in einer anderen Klasse zu nennen.
Eben nicht nur, um vielleicht ein paar Punkte mehr abzustauben, sondern um die Rennerfahrung künstlich zu pushen und genau da liegt das Problem, denn gerade in den oberen Klassen macht es schon ne Menge aus.
Viele Pferde können sich erst ab ca. 7 Jahren ab Liste problemlos halten (Ja, es gibt auch Ausnahmen).
Gerade Chris ist ein Erfahrungsfetischist^^, sobald ein Pferd nur etwas weniger Rennen hat (auch mit 3 oder 4), ist es für ihn mies. Seine Schätzzeiten sprechen sein Übriges, da verwundert es nicht, was für einen großen Vorsprung er im Ranking hat.

Ich denke, das ist sicherlich ein Knackpunkt. Zwar ist es gut, dass Pferde mit viel Erfahrung schneller sind, aber wie auch jetzt kann das auch teilweise richtig ausarten. Daher würde ich es schon befürworten, das entweder zu verringern (also sind noch mehr Pferde gleichschnell Confused )
Oder nur eine begrenzte Anzahl Rennen pro Jahr zuzulassen.

Zwar könnte auch ein verändertes Ranking helfen, aber eben nur sehr bedingt, das Erfahrungsproblem hätten wir so oder so.
Ich denke, auch nur mit so einer Beschränkung würde es was helfen, denn solange es geht und man eigentlich nur Vorteile dadurch hat, machen es natürlich viele.
Ebenso würde die Rennschieberei, die ich nicht so arg schlimm, aber auch nicht förderlich finde, weniger werden. Also diese Bitten, da mal eben irgendein Pferd mit reinzunennen.

Um die 30 Rennen pro Jahr finde ich auch angemessen, man könnte ja auch grob mal ausrechnen, wie oft ein Pferd mit sämtlichen TA-Mitteln im Idealfall rennen könnte und den Wert nehmen, aber ich denke, das wird ungefähr hinkommen. In Agl II gibts ja recht viele Rennen und da kommt die Rennanzahl auch ungefähr hin, wenn sie nur austrainiert laufen.
Ich denke, das Problem mit dem Pferdeneukauf wird auch nicht besonders auftreten, denn dafür müssen die Pferde ja erstmal Starterlaubnis haben etc.

Besonders für die Rennsituation wäre es sicherlich eine sinnvolle Lösung, ebenso für die großen Unterschiede bei der Rennerfahrung, weil so viele Pferde mittlerweile deswegen künstlich gepusht werden.
Sicherlich müsste trotzdem noch etwas gemacht werden, denn Agl II und I sind natürlich extrem voll, obwohl die meisten Pferde da nur austrainiert alle paar Tage an den STart gehen.
Es ist IMHO auch einfach doof, dass sich alles in Agl II staut, ich würde es viel sinnvoller finden, wenn man diesen Stau jedenfalls zum Teil nach Agl III verlagern könnte, denn dort sind viel mehr Rennen, die jetzt teils regelmäßig leer bleiben, ich finde, die Pferde steigen einfach zu schnell in Agl II auf, gerade in jüngeren Jahren. Gibt nicht viele Pferde, die ab 4 Jahren noch in Agl III rumhühnern. Hab nicht mal mehr 3jährige, die in Agl III sind!!

Weiß da jetzt zwar auf die Schnelle auch keine Lösung zu, aber es wäre schon besser, wenn sich der STau mehr dorthin verlagern würde, denn eigentlich sollte sich dort ja schon die Spreu vom Weizen trennen und nicht in Agl II. Ein (auch schlechtes) Pferd in Agl II zu bringen, ist allerdings super easy, zu easy.

Just my 2 cents Wink

EDIT:
Noch ein paar Cents dazu Wink
Da wir gerade die Diskussion hatten, wäre das sicherlich auch etwas, was wieder näher an der Realität dran wäre, da laufen die Pferde wohl kaum auch unaustrainiert, völlig unpassend, etc. Very Happy

Rics Idee, mit höheren Abzügen oder Verringerung des Spezis wäre sicher auch sinnvoll, wie man da was macht, wäre mir aber eigentlich wurscht.
Höhere Abzüge wären zum Einen problematisch, denn es ist ja nach Rennklassen aufgeteilt, also müssten die Abzüge für Events und Gr-Rennen noch höher sein, da wäre ein Pferd nachm Event schon fast tot^^.
Das mit dem Spezi wäre nicht schlecht, würde aber eher in höheren Klassen wirken, weils da größere Abzüge gibt. Da hat man das aber nicht so häufig, dass man den Spezi einsetzen muss.
von daher würde das nur zusammen gehen, was 1. wieder ne größere kiste wäre und 2. die höheren Pferde wieder benachteiligen würde, 3. ebenso noobs, die schlechtere Trainer haben.

Was mir an Cinnas Idee so gut gefällt, ist eben, dass alle betroffen wären und sich niemand mit guten trainern und viel Geld da raushelfen könnte Wink
_________________
Meine Ställe: Camorra & PDG,
Bei allem, was ich anzubieten habe, gibts außerdem Boni für freiwillige Zeitungsmitarbeit *hint* Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brinkhoffs



Dabei seit: 08.06.2005
Beiträge: 2705
Gestüt: Rennstall Brinkhoffs

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

nur kurz zur umfrage:
@cinna: mir fehlt da oben ein punkt ala: "ich nenne kaum noch in den belasteten klassen/rennen"
_________________
Rennstall Brinkhoffs

Kunterbunte Zuchtstuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cinna
Moderator / VG News
Moderator / VG News


Dabei seit: 21.11.2005
Beiträge: 8361
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

@crax ich stimme dir zu, dass vielfach auch sehr sehr dämlich genannt wird, hatte ich ja in nem andern Thread hier auch schon angesprochen, aber ich denke ungeachtet dessen hats halt auch einfach immer mehr Starter. Und dabei muss man auch beachten, dass July in letzter Zeit ständig noch mehr Rennen erstellt hat, weils einfach nicht mehr ging.. Im Moment hats sehr viel mehr Rennen, als noch vor einem Jahr, das ist wirklich auffallend (find ich zumindest).

@ariane da kann ich mal wieder nur ja sagen. Ich denke auch, dass es an verschiedenen Punkten gleichzeitig eine Änderung brauchen wird, also Ranking anpassen, wegen der Vielnennerei etwas tun, evtl noch sonst etwas feilen um die Pferde etwas individueller werden lassen und dann kann man mal weiter gucken, wie es sich entwickelt. Dass das erstmal warten muss, ist ja eh klar, aber Ideen entwickeln find ich unabhängig davon immer gut.

Bei deinem Einwand zu Ricardas Vorschlag muss ich auch zustimmen, das Problem seh ich ähnlich. Wenn man die Abzüge nur in den unteren Klassen erhöht gings vermutlich noch am ehesten, aber bei der Abschwächung vom Spezi stimm ich dir auch zu. Die hohe Verbesserung ist etwas, wovon vor allem die Pferde in den hohen Klassen profitieren, wenn die abgeschwächt würden, dann bestraft man eigentlich genau die falschen, denn in den unteren Klassen reichen die Zuschläge ja problemlos aus.

@Bine kann ich noch hinzufügen. Aber mal ne Frage: Wie schaffst dus, die untern Klassen zu umgehen? Very Happy Ich mein ich hab auch viele Pferde, die "oben" laufen, aber die mussten da ja auch alle mal "durch" Wink Oder katapultierst du die direkt nach Agl I? Very Happy
_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samara



Dabei seit: 22.05.2007
Beiträge: 34
Gestüt: Gestüt Fiammifero

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

also den vorschlag mit der anzahl an startberechtigungen pro pferd und jahr hatte doch tsw schon mal gebracht und wurde damals abgelehnt Wink

Brinkhoffs hat Folgendes geschrieben:
mir fehlt da oben ein punkt ala: "ich nenne kaum noch in den belasteten klassen/rennen"

danke, schön, dass anderen der trend auch schon aufgefallen ist Smile

cinna hat Folgendes geschrieben:
Oder katapultierst du die direkt nach Agl I?

ja! denn genaus das ist der fall. man nennt 2,3 mal in solchen rennen und schon läuft man AGL I oder noch höher, da man diese strategie natürlich beibehält Confused wildersüden noch ein begriff? pferde mit zeiten jenseits von gut und böse in Gr. rennen -_-

die einzige lösung wäre die disqualifikation. pferde die eine bestimmte rennzeit NICHT erreichen (oder die abstände zu groß sind) werden disqualifiziert. sollten nicht mindestens 5 ordentliche läufer im rennen sein, wird das ganze rennen disqualifiziert. zum einen lohnen sich schieberrennen nicht mehr, zum anderen muss man die pferde austrainiert laufen lassen und auch die möchtegern-schieberennen-verhinderer-zum-eigenen-vorteil-als-6.starter-im rennen werden das bald sein lassen, wenn die rennen so gut wie immer gestrichen werden Wink ich weiß allerdings, dass man in dem alten script wohl kaum solche neuerungen einbauen kann Sad

lg Samara
_________________
arbeiten, um nicht denken zu müssen, ist auch faulheit. (Erhard Blanck)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Sky



Dabei seit: 08.06.2005
Beiträge: 4655
Gestüt: Sky Stables

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

ich nenne eigentlich schon immer, sooft es geht, ABER immer austrainiert (ausser ich verpenn das training^^, aber das ist dummheit und keine absicht*g*).

ich hab meine meinung zu dem thema ja schon in dem anderen thread (von TSW war der, irgendwo da unten) geschrieben. und ich bin immer noch dafür, die rennen pro pferd einfach zu beschränken. das ist imho die einzige möglichkeit, dem täglichen nennen einen riegel vorzuschieben. jeden tag kann ein pferd nicht austrainiert sein, meiner berechnung nach sind (über den daumen gepeilt) 30 rennen pro jahr im austrainierten zustand drin. und das funktioniert dann aber nur in AGLIII und II, ab AGL I ist auch das nicht mehr möglich. warum also keine begrenzung von 30 rennen pro pferd/jahr?
ich stell mir das einfach am unkompliziertesten vor. wenn eine beschränkung der zweij. eingebaut werden konnte, könnte man ja einfach für den rest auch eine machen. damit würden auch diese schätzzeiten von 1:00,8x nicht mehr möglich sein:).

dass sowas dann einfach mit ständigen neukäufen umgangen werden könnte, glaub ich gar nict. jedes neugekaufte pferd muss ja auch erstmal trainiert werden - auf dauer rentiert sich das doch gar nicht auf dauer. oder man setzt dort ebenfalls eine sperre ein. mehr als 10 zugekaufte pferde pro jahr geht nicht mehr, oder sowas. wobei ich das jetzt nichtmal unbedingt als notwendig betrachte.

desweiteren bin ich immer noch für einen diaualifikationsfaktor zusätzlich. unaustrainierte pferde dürfen zwar mitlaufen (alles andere wäre meiner meinung nach den anderen startern gegenüber unfair - rennen mit weniger als 5 austrainierten pferden werden ja ansonsten einfach abgesagt^^), bekommen das rennen auch gutgeschrieben und die werte abgezogen, aber es wird auch bei einem 5. platz z.b. kein geld ausgezahlt und eine startsperre von einigen tagen. ich weiß nicht, ob das möglich ist, aber ich fände eine ähnliche umsetzung sehr gut. das würde nämlich sowohl die pushrennen einiger ställe, als auch die verstopfung in den unteren klassen durch newbies auf dauer verhindern, wenn diese spieler merken, dass sie sich mit sowas nur selbst bestrafen;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ariane
Moderator / VG News
Moderator / VG News


Dabei seit: 16.04.2007
Beiträge: 5279
Gestüt: Camorra/Pferde der Götter

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich meine, die Idee von TSW ging hin zu einer Nennsperre für unaustrainierte Pferde, was allerdings wahrscheinlicher schwerer zu realisieren wäre, durch Monatswechsel-Einrechnung etc.

Ich denke, die Sperre ab 30 Rennen ist sehr großzügig bemessen und würde beim normalen, unaustrainierten Nennen nicht mal zu großen Rechenaufgaben führen. Zudem gefällts mir, weil es (vielleicht) programmiertechnisch einfach erscheint und eben niemand Vorteile durch bessere Trainer oder mehr Geld für den TA hat.
Wie Cinna auch schon sagte, natürlich braucht niemand glauben, damit wären alle Probleme schon mal beseitigt, aber es wäre ein erstes Eingreifen in eins der Probleme Wink

Ich glaube, das mit der Disqualifikation wurde schon einige Male besprochen, schien mir zumindest aber recht aufwendig, aber wie gesagt, ich hab davon null Plan. Ich denke, dafür wären die meisten.

@Samara

Also Entschuldigung, aber wir können hier doch nicht ernsthaft diskutieren, ob manipulierte Rennen eine respektable Strategie für FE sind? Shocked

Die meisten wissen, dass das von einigen praktiziert wird und das wurde auch schon des öfteren diskutiert. Leider gibt es keine wirksame Handhabe gegen diese Leute. Zudem ist es auch ziemlich OT, weil diese Leute auch sicherlich nicht an der blöden Rennsituation schuld sind.
Da nun irgendjemanden als Nutznießer hinzustellen, weil er die Rennen ausnutzt und ein vernünftiges Pferd dazunennt, halte ich für Quatsch.
Zum Einen ist das noch nicht so üblich, dass man als Nutznießer große Vorteile dadurch hat, zum anderen nennen die Mafias (und nein, nicht ich^^) auch kurz vor Schluss, so dass keine Zeit bleibt, da noch groß die VG-Gemeinde zu mobilisieren. Wenn diese Rennen bereits in Gr I stattfinden, haben eh nur wenige die Möglichkeit, dort dazwischen zu nennen.
Und ehrlich gesagt ist es mir lieber, dass ein fairer Spieler dann gewinnt, als wenn die Mafia das unter sich ausmacht.
Aber das ist hier eigentlich recht OT
_________________
Meine Ställe: Camorra & PDG,
Bei allem, was ich anzubieten habe, gibts außerdem Boni für freiwillige Zeitungsmitarbeit *hint* Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cinna
Moderator / VG News
Moderator / VG News


Dabei seit: 21.11.2005
Beiträge: 8361
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: 18.07.2007 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

@Samara richtig, TSW hatte etwas ähnliches schon vorgeschlagen. Allerdings basierte ihr Vorschlag darauf, dass unaustrainierte Pferde disqualifiziert werden, was erstens von der technischen Umsetzung her relativ kompliziert geworden wäre und zweitens in meinen Augen einen Nachteil für Leute gebracht hätte, die zb beim Monatswechsel morgens noch den Spezi holen wollen (weil dann ist der Nennschluss uU schon rum und das Pferd disqualifiziert und um 5 aufstehen liegt auch nicht jedem).

Ich hatte den Vorschlag mit Beschränkung auf 30 Rennen pro Pferd/Jahr schon in TSW's Thread gebracht, wollte es aber lieber nochmal neu aufmachen, weil verschiedene Vorschläge in einem Thread oftmals untergehen.

Den Vorschlag mit den Abständen hatte ich auch schonmal gebracht und halte ihn auch nach wie vor für gut. Gibts ja in SE auch. Mein Vorschlag war damals, dass alles mit mehr als 5 (weiss nimmer) Längen Abstand zum Sieger, weder Geld noch Gewicht noch Punkte gutgeschrieben kriegt, also quasi disqualifiziert wird. Der Vorschlag wurde damals aber ziemlich runtergemacht, weil er diskriminierend gegenüber Newbies wäre, die schlechte Pferde hätten. Geplant war zudem, dass diese Regel in sämtlichen Sieglosenrennen nicht gilt, also erst ab den Agl-Klassen.
Wie gesagt, ich finds eigentlich nach wie vor gut und vor allem gegen Schieberrennen eine sehr sinnvolle Lösung, sofern man den Maximalabstand so festsetzt, dass schlechtere Pferde trotzdem noch eine Chance haben, sich aber das Nennen von unaustrainierten Pferden oder stark übergewichtigen Pferden einfach nicht mehr lohnt.

@ariane ich glaub Samara wollte eher eine Lösung GEGEN diese Manipulation haben Wink

@tina jo kann ich wieder mal nur dito sagen Wink
_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Two Stones Whisper



Dabei seit: 15.08.2005
Beiträge: 2387

BeitragVerfasst am: 08.08.2007 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt gammelt der Thread schon wieder vor sich hin, ich hol ihn mal hoch Wink

Mein seniles stures Hirn will nicht kapieren, daß meine Idee so schwer umzusetzen ist, da ja zB (zumindest erscheint es mir so) so Sachen wie Quali für ein Eventrennen auch machbar sind.

Ich habe mittlerweile zT verzweifelt versucht 30 Rennen/Jahr für ein Pferd zu finden, aber ich scheine "zu gut" zu den Pferden zu sein. Ich schäme mich, zT bereits 20 Rennen (bis 1. Woche November) geschafft zu haben, allerdings nur bis max. AGL II. Ich kann mir nicht vorstellen, noch 10 Rennen dieses Jahr zu schaffen, zumindest nicht leicht Wink
Ansonsten schaffe ich es, trotz aller Kohle nicht, die Pferde-weder hier noch in nem Pflegestall!- träglich sausen zu lassen, da ich persönlich eben wert auf "austrainiert" lege. Hin und wieder versemmel ich was bei meinem Sohn, wenn ich net sicher weiß, ob er das Training schon eingestellt hat, und schäme mich, wenn ein Gaul mit 99 Gesundheit deshalb an den Start geht. Und dann ärgere ich mich über das sinnlos ausgegebene Nenngeld, weil der Gaul ablooste.

Verzeiht mir meine Sturheit, aber daß ein Check der genannten Pferde seitens des "Systems" nach Nennschluss, (also ob das Pferd eine Chance hat austrainiert starten zu können!) so kompliziert ist, will einfach nicht in meinen Kopf. Vielleicht kann mich und meine Synapsen dahingehend jemand von dem Wunschdenken ja erlösen? Ja, also, weiter:

Drückt der User dann, wenn zB der Spezi das Pferd pünktlich fit bekommen könnte, nicht den notwendigen Button, bleibt der Gaul stur im Stall stehen, User hat sein Nenngeld verblasen, und einfach PECH gehabt. Der pathologische VG-User hockt eh bis tief in die Nacht um zu nennen, von daher sollte es einfach mal etwas sensibler werden, ein Pferd starten lassen zu können. Geht doch bei den Events auch Wink

Naja, und wenn einer denn so "krank" ist, daß er um 5 aufsteht und den Spezi holen will...dann bitte sehr! Ich finde, es ist einfach zu "leicht" skrupellos Punkte auf Kosten der Pixelkreatur scheffeln zu können. Eine reine Rennanzahlbeschränkung widerstrebt mir irgendwie, denn es ist oft einfach Glücksache, passende Rennen zu finden. Wenn ich mir meine ollen Gruppegäule, die letzten beiden die ich habe so ansehe, wird mir schwer ums Herz:Der eine lief heuer 4 Rennen, die andere immerhin 7 Rennen. In AGL II hat ein Gaul 22 Rennen geschafft, ich schwörs, immer austrainiert!

Klar wäre das 2-stufig, was ich da vom System verlange:
a) Überprüfung zum Zeitpunkt der Nennung ob austrainierter Start möglich ist, und

b) ob die "Hochrechnung" aufgeht, also ob alles getan wurde (Spezi etc) damit der Gaul starten kann, wie es sich gehört, nämlich fit wie Schmidt´s Katze!

Ich sag ja nix bei 99%, das kann passieren, wenngleich mich persönlich sowas bereits ärgert...

Ich neide keinem was, ich machs eh so, wie ich meine udn Spaß daran habe - auch wenn ich irgendwo immerhin unter den Top 100 im letzten Drittel herumschwirre.

Grundsätzlich sollte wie zB Cinna u.a. sagte:

Zitat:
Wie gesagt, ich finds eigentlich nach wie vor gut und vor allem gegen Schieberrennen eine sehr sinnvolle Lösung, sofern man den Maximalabstand so festsetzt, dass schlechtere Pferde trotzdem noch eine Chance haben, sich aber das Nennen von unaustrainierten Pferden oder stark übergewichtigen Pferden einfach nicht mehr lohnt.


Ob das über Abstände, meine sture Idee oder wie auch immer geregelt werden kann, überlasse ich trotz meiner Ideenbeharrlichkeit dann doch lieber denen, die programmiertechnisch fähig und gewillt sind, entsprechend was zu ändern.

Appell an die PC-Freaks: Ich würde nur zu gerne verstehen, warum das so schwierig umzusetzen ist, was ich meine.... Embarassed Vielleicht kann ich ja dann mein "Wunschdenken" friedlich begraben? Wink Wer ist bereit, mir das zu erklären, ohne sich die Haare wegen meiner naiven Fragen, die ich stellen würde, zu raufen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mr. Nice Guy



Dabei seit: 09.06.2005
Beiträge: 960
Gestüt: Reiterhof Sonnenstrahl

BeitragVerfasst am: 08.08.2007 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich versteh net warum ein Pferd umbedingt austrainiert starten muss? Gibt's da irgendein Gesetz? Jeder spielt so wir er es für am taktisch klügsten hällt, im endeffekt kann das also jeder selbst entscheiden!
Wenn du dass nicht willst is dass deine Sache. Dadurch hast du sicherlich auch Vorteile (weniger Startgeld, bessere Siegquote, vielleicht auch mal ein unerwarteter Sieg wo andere vielleicht erst mal unaustrainiert Gewicht runter laufen lassen würden), aber halt auch Nachteile. Deine Vorteile sind dafür die Nachteile der Vielstarter. Jeder muss da denk ich selber abwägen und eine Entscheidung treffen. Aber nur weil man ne andere Meinung hat kann man net immer versuchen die anderen einzuschränken!

Und auf die gefahr hin dass ich des schon irgendwo erwähnt habe: Das is doch blos ein spiel, des sind keine echten Pferde. Tut doch keinem weh wenn die net austrainiert sind. Also bei mir hat sich noch kein Pferd beschwert Rolling Eyes
_________________
Reiterhof Sonnenstrahl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Two Stones Whisper



Dabei seit: 15.08.2005
Beiträge: 2387

BeitragVerfasst am: 08.08.2007 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, da liegt wohl der gravierende Unterschied: Ihc hab im RL 32 Jahre echte Gäule um mich gehabt, und bin mir dennoch bewußt,hier mit "EinsenundNullen" ein Waren-/Wirtschaftsspiel zu zocken....

Mein Idealismus wie auch die Achtung vor der realen Kreatur (wenngleich auch im Sport eingesetzt worden...) scheint hier bei mir mächtg zu sein, genaus so mächtig allerdings, wie "Spielregeln": Nicht alles was man "kann", "muss" auch, und sollte auch net richtig sein können, bzw belohnt werden. In Anlehnung dieses Games an Pferde sollte man gewisse Regeln beachten können und müssen, um Erfolg haben zu dürfen.... Weiß jetzt net, warum Du da so gegen mich meuterst, erst recht dann nicht, wenn ich mir Deine anderen Posts zu ähnlichen Themen ansehe...

Das hat nun nichts mit übersteigertem RL-Empfinden zu tun: Gegenfrage-warum sollen unaustrainierte Pferde mehr oder gleichen Erfolg erzielen, wie perfekt austrainierte? Wo liegt dann der Sinn?


Sicher tuts keinem weh, mir schon gleich dreimal net, wenn ich für mich im Grundsatz und darüber hinaus nach meinen eigenen Prinzipien handle....Aber wo bleibt dann der Sinn, wenn ich mehr oder weniger bewußt fehlerhaft entgegen jedem bessern Wissen (virtuelle!) Pferde in Rennen schicke, für die sie nicht ausreichend trainiert sind? Das ist doch dann wirklich nur noch Glücksache und Punkteramscherei....


Mir zu erklären wollen, was "meine Sache" ist, ist müssig, denn dem bin ich mir durchaus bewußt. Mein Wunsch nach Erklärung war technischer Genese Very Happy und nicht mentaler Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mr. Nice Guy



Dabei seit: 09.06.2005
Beiträge: 960
Gestüt: Reiterhof Sonnenstrahl

BeitragVerfasst am: 08.08.2007 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, ich aktzeptiere deine Meinung, so is des nicht, ich will dich auch net kritisieren, nur ein bisschen diskutieren. Denn alles was die Möglichkeiten einschränkt, egal ob ich sie nutze oder nicht, gefällt mir im ersten Moment mal net, ausser sie machen Sinn. Und wenn du sagst dass es keine Weh tut, dann sehe ich darin keinen dringenden Bedarf. Ausserdem muss man sich mal den KErn des Problems anschauen. Die Vielstarterei gibt's doch nur weil die Aufstiegschancen so bescheiden sind. Wenn da was gemacht werden würde, würde es auch mehr sin machen seine PFerde nur austrainiert luafen zu lassen. Aber nach nem Sieg in Agl. II macht es einfach keinen Sinn die PFerde austrainiert in nem passenden Rennen mit 16 Startern laufen zu lassen. Denn durch denn dann sehr wahrscheinlich schlechten Platz (11-16) würde es einfach zu viel Wertverlust geben.
Also nenn ich meine Pferde lieber unaustrainiert in teilweise auch relativ unpassenden Rennen mit wenig Startern. Dass is besser für den Wert und im Endeffekt geht's ja eh erst mal darum min. 2kg runter zu laufen bevor das Pferd wieder ne reele Chance hat.

Ausserdem sagst du: "warum sollen unaustrainierte Pferde mehr oder gleichen Erfolg erzielen, wie perfekt austrainierte? Wo liegt dann der Sinn?"
Sie haben net mehr Erfolg solange Sie unaustrainiert sind. Es geht darum Sie im passenden REnnen austrainiert starten zu lassen, und mit unaustrainierten Rennen möglichst schnell zu diesem Rennen mit Siegchancen zu bringen. WEnn ich mein PFerd DANN unaustrainiert nenne gewinnt es auch keinen BLumentopf, von daher versteh ich diese Aussage net so ganz.

Ich finde es schade dass du meine Meinung als MEuterei hinstellst. Dass soll sie net sein, hab ja auch nix gegen dich, aber ich versteh net warum man VG an dieser Stelle einschränken sollte, ich finde es tut keinem WEh! 'Und wenn jemand sagt dass die PFerde mit viel Rennerfahrung so viel größere Chancen haben, dann soll er sie halt auch so oft laufen lassen. Wird schon sehen dass des auch ne MEnge arbeit bedeutet!

Aber egal was ich hier schreib, ich hab euch doch alle lieb Very Happy

PS: Vieleicht is mein Problem ja, dass ich erst ca. 5 Mal auf nem PFerd(und damals noch Pony) geritten bin und keine Ahnung vom Gallopprennsport hab Wink Ich seh des hier vielleicht ja ein bisschen zu "kühl", aber dagegen kann ich auch nix machen.
_________________
Reiterhof Sonnenstrahl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samara



Dabei seit: 22.05.2007
Beiträge: 34
Gestüt: Gestüt Fiammifero

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

wieso schafft man dann nicht einfach den spezialisten ab (also die 5% zu gesundheit und form)? somit steht es dann Vielstarter vs austrainierte Starter. ich denke mal, die chancen sind dann in etwa gleich groß. wer täglich laufen lassen will wegen rennerfahrung kann das mit der einbuße an zeit durch das unaustrainiert sein. und die austrainierer haben eben dafür weniger rennerfahung.


(ja, ich weiß, das nachsehen haben dann wieder die pferde in GR wo nur alle heiligen jahre mal rennen stattfinden, aber oft auch schon 1,2 tage später.... DAS ist aber ein problem vom rennkalender, aber das thema hat nun auch schon soooooo einen langen bart)
_________________
arbeiten, um nicht denken zu müssen, ist auch faulheit. (Erhard Blanck)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
LeosML



Dabei seit: 26.07.2006
Beiträge: 2176
Gestüt: Sparkling Horses & Red Fire Stables

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

ja Samara genau das ist das Problem in Gruppe hast DU die hohen Abzüge und dann braust DU um das Rennen 2-3 Tage später noch mitzunehmen den Spezi...
Meine Gruppe läufer stehen zum Teil zwei Monate rum und dann fallen die Rennen auch noch aus.. Sad


hab jetzt grad mal über meine Pferde gepeilt sie haben jetzt (Mitte November heute mit gerechnet ) max 23 Rennen auf dem Buckel ..
ich würde sagen ich nenne viel aber nie unaustrainiert. von daher müßte man mit 30 Rennen im Jahr gut hinkommen...

die Beschränkung fände ich besser als am Spezie was zu drehen auch im Hinblick das gerade nach den Events die Werte so in den Keller gehen...
_________________
Sparkling Horses *klick
Red Fire Stables *klick
alle Hengste
mit mehr als 5 Siegen werden bei ZuchtInteresse eingetragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brinkhoffs



Dabei seit: 08.06.2005
Beiträge: 2705
Gestüt: Rennstall Brinkhoffs

BeitragVerfasst am: 25.08.2007 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

*raufhol*
ich finde das thema immernoch sehr wichtig.
_________________
Rennstall Brinkhoffs

Kunterbunte Zuchtstuten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    VG Forum Foren-Übersicht -> Ideen/Vorschläge Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de